Heilpraktikerin Gerlinde Siennicki

Die Praxis für Colon-Hydro-Therapie und sanfte Wirbelsäulenbehandlung

Colon-Hydro-Therapie

(Darmspülung)

 


Eine medizinische Weisheit zur Darmspülung

Eine uralte medizinische Weisheit besagt, dass der Tod im Darm sitzt. Schon von alters her werden Einlaufbe-handlungen des Dickdarms vorgenommen. So kann jedoch aus der Pforte des Todes auch die Pforte des Lebens werden. Ähnlich wie ein Baum sich aus seinem Wurzelwerk ernährt, so muss die Pflanze Mensch sich ein gutes Wurzelwerk schaffen, um gesund und kräftig aufzuwachsen.


Warum ist die Colon-Hydro-Therapie notwendig?

Die Erfahrung zeigt, dass viele Menschen keine gesunde Darmfunktion mehr haben. Die Mehrzahl leidet unter einer gestörten Darmflora, der Dysbiose, also einer Störung der natürlichen, positiven Lebensgemeinschaft von Darmbakterien und Mensch.
Die enge Verknüpfung zwischen dem Stoffwechsel und einem intakten Immunsystem sind bekannt. 80% des Immunsystems befindet sich in der Schleimhaut des Dünn- und des Dickdarms. Eine Störung der Darmflora ist damit einer Belastung des Immunsystems gleichzusetzen.


Wie kommt es dazu?

           wenn zu viel, zu oft, zu schnell und zur falschen Tageszeit gegessen wird. 



Die Folgen können u.a. sein:


Ziel der Colon-Hydro-Therapie


Durchführung der Therapie

Die Colon-Hydro-Therapie erfolgt mit dem Colon-Hydro-Gerät (Darmspülgerät). Dabei liegt der Patient bequem in Rückenlage auf einer Behandlungsliege. In Seitenlage wird vorher ein Kunststoffröhrchen (Specula) in den Darm eingeführt.

Durch dieses Röhrchen fließt ca. 40 Minuten Wasser mit unterschiedlichen Temperaturen in den Darm ein.

Über ein geschlossenes System (keine Geruchsentwicklung) werden das Wasser und der gelöste Darminhalt durch einen Abflussschlauch abgeleitet. Mit einer sanften Bauchdeckenmassage können Problemzonen ertastet und durch Behandlung, Verhärtungen von den Darmwänden gelöst werden.

Die Wassertemperatur kann beliebig variiert werden. Beim Einfließen von kühlem Wasser kommt es zu einem sogenannten Kneipp-Effekt, worauf die Patienten in der Regel sehr spontan und angenehm reagieren.      



Wie oft sollte die Darmspülung durchgeführt werden?

Je nachdem wie weit die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist und dadurch das Allgemeinbefinden gestört ist. Meine Patienten berichten nach 6-10 Behandlungen von einer Besserung, fühlen sich entlasteter, bekommen wieder mehr Gespür dafür, was Ihnen gut tut.   

                                                                                                    


Meine Erfahrungen mit der Colon-Hydro-Therapie bzw. Darmspülung

Ich behandle mit allen Anwendungen den Bereich von Körper-Geist-Seele, so auch bei dieser Therapie. Sie ist nach meiner Erfahrung eine ganzheitliche Therapie.

"Heruntergeschluckte" und unverarbeitete Probleme manifestieren sich durch Verhärtung im Gewebe, so auch im Darm. Mit der Colon-Hydro-Therapie löse ich die Verhärtung.

Bereits oft konnte ich beobachten, dass bei meinen Patienten oftmals längst vergessene und gut unterdrückte seelische Probleme und damit auch plötzliche Traurigkeit wieder hochkommen, weil es die organische Manifestation nicht mehr hat.

Bei vielen Patienten beobachte ich weiterhin, dass während der Behandlung sich das Gesicht verändert, die Durchblutung zunimmt.

Bei vorher blasser Gesichtshaut findet eine Rötung statt, v.a. wenn sich anhaftende Darminhalte lösen. Außerdem weicht die Verspannung und die Härte aus den Gesichtszügen.

Es erfolgt ein „Loslassen“ auf körperlicher und seelischen Ebene.

Colon-Hydro-Therapie
Colongerät für die Darmspülung